Reitstall Talhof · Der etwas andere Reiterhof in Korbach-Lengefeld

Logo Reitstall Talhof

| direkt zum Textanfang | zur Themennavigation


Das bewegte Klassenzimmer

Neues Programm für Schulen in Zusammenarbeit mit Theaterpädagogin Steffi Heiner:

"Pferd, Esel und Co. - Mit Tieren Theater spielen"
Tier-Theater-AG im Rahmen der Ganztagsschule

1. Projektbeschreibung und Lernziele

Im Rahmen des Ganztagschulenkonzepts bieten wir eine Tier-Theater-AG für Kinder ab 8 Jahren. Unter Anleitung einer Theaterpädagogin werden die Kinder spielerisch an die Kunstform Theater herangeführt und erarbeiten gemeinsam im Zeitraum eines Schulhalbjahres ein Stück bis hin zur Aufführung. Das besondere ist, dass die Kinder nicht allein, sondern gemeinsam mit den Tieren auf der Bühne agieren werden. Damit das möglich wird, lernen die Kinder neben dem Theaterspiel auch den verantwortungsvollen und artgerechten Umgang mit den Tieren, so dass Kinder und Tiere sich als Partner und Freunde gemeinsam auf der Bühne zeigen können. Die Kombination von Theaterpädagogik und dem Umgang mit den Tieren bietet durch seine ganzheitliche Orientierung sowohl die Möglichkeit für zahlreiche kulturelle als auch soziale Lernerfahrungen:

  • Spielfähigkeit: entwickeln neuer Perspektiven, Übernahme unterschiedlicher Rollen, sich durch die Bearbeitung eines Themas über Gestaltungsspielräume im eigenen Leben gewahr werden

  • Gestaltungskompetenz: Umsetzungsmöglichkeiten probieren können, verschiedene Lösungsmöglichkeiten entwickeln können, theatrale Zeichen verstehen und bewusst anwenden können

  • Nachahmung: Wirkungen ausprobieren können, sich an Rollen orientieren können, eigene Umsetzungsformen finden können

  • Wahrnehmungskompetenz: Ausdrucksmöglichkeiten wechselseitig wahrnehmen und spielen können, Impulse von Mitspielern aufnehmen und verarbeiten können, den Blick für Wirklichkeit und Künstlichkeit erweitern, eigene Wirkung erfahren und einschätzen lernen im Spiegel der Gruppe, des Publikums und im Kontakt zum Tier

  • Kreativität: Neues ausprobieren, den eigenen Handlungsspielraum erweitern, Wirkungen erzielen, Reaktionen bei Zuschauern erzeugen können, neue, originelle, unkonventionelle Beurteilung ästhetischer Prozesse vornehmen können

  • Soziale Kompetenz: Die Auseinandersetzung in der Gruppe und der gemeinsame Umgang mit den Tieren fördern das soziale Miteinander

  • Selbstorganisation und Verantwortung: Der Umgang mit dem Partner Tier fördert das Verantwortungsbewusstsein und die Selbstorganisation der Kinder und Jugendlichen

2. Umsetzung

Das Konzept ist jeweils für ein Schulhalbjahr ausgelegt. In wöchentlichen Proben auf unserem Reiterhof werden die Kinder/Jugendlichen zunächst zum einen über verschiedene Übungen an das Theaterspiel herangeführt, zum anderen kommen sie in Kontakt zu den Tieren und lernen im artgerechten Umgang mit den Tieren diese als Freunde und Partner kennen und somit auch Verantwortung für sie zu übernehmen . Gemeinsam mit den Kindern/Jugendlichen soll dann ein Stück entwickelt und erarbeitet werden, in das die Tiere als Mitspieler mit integriert werden. Die Kinder/Jugendlichen werden dabei in alle theatralen Prozesse wie Bühnen- und Kostümgestaltung oder Musikauswahl mit einbezogen. Das Projekt mündet in einer gemeinsamen Aufführung vor Publikum.

Auf Ihre individuellen Wünsche gehen wir gerne ein, sprechen Sie uns an.


Das bewegte Klassenzimmer

Das bewegte Klassenzimmer

Eine neue und lebendige Art der Unterrichtsgestaltung

Der Reitstall Talhof bietet ab sofort auch für Schulklassen von Jahrgangsstufe 1 – 13  sowie für Kindergärten eine lebendige Art der Unterrichtsgestaltung an.

Bild: Mit Ponys die Natur erleben

Seit 15 Jahren verfolgen wir das Ziel, Kindern und Jugendlichen über das Reiten hinaus Verantwortungsbewusstsein sowie Rücksicht für Mensch, Tier und Natur näher zu bringen. Die Kinder erleben in unserem landwirtschaftlichen Betrieb eine verhaltensgerechte und artgemäße Haltung der auf dem Talhof lebenden Pferde, Ponys, Esel, Katzen, Hunde, Meerschweinchen und Kaninchen. Sie erfahren, wie viel Freude es macht, Verantwortung zu übernehmen und lernen sich im sozialen Miteinander kreativ und rücksichtsvoll zu verhalten.
All diese Fähigkeiten begegnen uns auch als Themenkomplexe in den verschiedenen Unterrichtsfächern. Hier besteht für Schulklassen die Gelegenheit ihren Unterrichtsstoff praktisch und hautnah zu vertiefen. So bietet der Talhof  auch den perfekten Einstieg in ein neues interessantes Thema.

Was bietet der Pferdesport den Schülern?

  1. Der Schüler entdeckt neue Bewegungsmöglichkeiten
  2. Umfassende Gesundheitsförderung (z.B. Vorbeugung von Haltungsschäden )
  3. Der Schüler lernt soziales Verhalten
  4. Das Pferd fordert/fördert die Selbstorganisation
  5. Die Beziehung zwischen Schüler und Pferd wird erlebt

Der Umgang mit dem Partner Pferd kann den Schülern eine sinnvolle und der pädagogischen Zielsetzung entsprechende Ergänzung zum „normalen“ Schulsport bieten.

Über den Sport hinaus bieten wir Vorschläge für weitere Schulfächer:

Biologie: je nach Altersstufe Beobachtungsaufträge, erleben der Tiere in artgerechter Umgebung, Herdenverhalten, Fütterung, Sinnesorgane

Sachkunde: Entwicklungsgeschichte des Pferdes, Verantwortungsvolles Miteinander von Mensch, Tier und Natur, Tierschutzunterricht

Kunst: Viele herrliche Tiere beobachten und auf der Pferdeweide malen

Reit-AG: Die Schüler können systematisch in Anlehnung an das jeweilige Schuljahr die verschiedenen Pferdesportabzeichen erwerben. Als Einstieg können Motivationsabzeichen der FN wie das „Steckenpferd“ oder das „Kleine Hufeisen“ das Interesse und die Freude am Umgang mit dem Partner Pferd fördern.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) bietet geeignetes Unterrichtsmaterial für die Klassen 1-10 an. (Arbeitshefte für die Schüler, Lehrerbegleithefte und vieles mehr).

Gerne sind wir bereit mit Ihnen gemeinsam ein passendes Thema Ihrer Wahl zu gestalten. Kostenbeiträge richten sich nach Dauer, Gestaltung und Anzahl der Schüler.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!Download PDF-Datei: Das bewegte Klassenzimmer

Download der Datei bitte hier (Pdf-Datei, 28 kb) -->

| Seite drucken